Nutzen Sie jetzt das Spezialwissen unserer Gutachter und Sachverständigen

KFZ – Motorräder – LKW – Elektrofahrzeuge – Hybridfahrzeuge – Pedelecs – Freizeit und Sonderfahrzeuge

Unverschuldeter Unfallschaden

Sie hatten einen unverschuldeten Unfallschaden (sog. Haftpflichtschaden), dann haben Sie das Recht einen Sachverständigen oder Gutachter Ihrer Wahl zur Erstellung eines Schadengutachten oder Unfallgutachten zu beauftragen.

Warum ein Gutachten

  1. Professionelle Beweissicherung. Anhand der Dokumentation des Schadens und Zustand des Fahrzeuges im Gutachten können Sie jederzeit gegenüber des Verursachers, der Versicherung und vor Gericht beweisen.
  2. Abrechnung mit der Versicherung. Im Gutachten wird jeder Schaden anhand von Bildern und Vermessungen präzise dokumentiert. Zudem werden die Arbeitspositionen, Lackierarbeiten und Ersatzteile inklusive der Preise netto und brutto aufgeführt.
  3. Durch moderne Werkzeuge und die Demontage von Anbauteilen werden verdeckte Schäden sichtbar dargestellt, entsprechend der Schadenerweiterung ist dann die Schadenhöhe höher.
  4. Ihr Fahrzeug hat nach einem Unfall in der Regel eine merkantile Wertminderung die zu den Reparaturkosten hinzu kommt. Diese merkantile Wertminderung wird im Gutachten aufgezeigt. (in Kostenvoranschlägen der Werkstatt ist diese Position nicht enthalten)

Denken Sie daran! Als Geschädigter müssen Sie beweisen!

Wer übernimmt die Kosten für das Gutachten

Bei einem unverschuldeten Unfall übernimmt i. d. R. der Unfallgegner oder dessen Versicherung die Kosten für das Gutachten.

>